Forschungsprojekte

Im Folgenden gebe ich einen Überblick über meine Forschungstätigkeit, die 2005 mit der Gründung des Instituts für Kunsttherapie und Forschung einen ersten institutionellen Rahmen gefunden hatte. Die Gründung des Institute for Subjective Experience and Research (ISER) 2012 und die Konzeptionierung des Studiengangs Expressive Arts in Social Transformation sind praktische, wenn auch nur mittelbare Ergebnisse dieser Arbeit. Die wichtigsten Etappen dieser Entwicklung sind hier aufgelistet.

laufend Evaluationsprojekt “kunst und gesund” in Kooperation mit STADTKULTUR Netzwerk Bayerischer Städte e.V.
> Mehr

laufend Qualifizierungsmaßnahme für den Rettungsdienst von Baby-Notarztwagen: Entwicklung eines Moduls zur  Förderung der Wahrnehmung und Selbstwirksamkeit bei Rettungspersonal des neonatologischen Notfall- und Transportdienstes (in Kooperation mit der Björn-Steiger-Stiftung)
> zum Video

laufend:„Kunst und Coping bei HirntumorpatientInnen und Angehörigen im musealen Raum.“ Evaluation eines Programms zur Kunstvermittlung für Hirntumorpatienten, ein Projekt in Kooperation mit der Klinik für Neurochirurgie / Universitätsklinikum Münster, dem Kunstmuseum Pablo Picasso Münster und der MSH Medical School Hamburg

2012-2015 Leitung des Forschungsprojektes: “Entwicklung eines Modells zur gesellschaftlichen Teilhabe von Menschen mit Demenz im Museumsraum”, in Kooperation mit dem Lehmbruckmuseum und der Demenz-Support-GmbH-Stuttgart (gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung)
> zum Beitrag
> zum Buch

2012-2013 Entwicklung eines körper- und kunstorientierten Curriculums zur Wahrnehmungsförderung in medizinischer Versorgung und Pflege (gefördert von der Björn Steiger Stiftung und dem Klinikum Itzehoe)
> zum Forschungsbericht in Kunst und Therapie, Zeitschrift für bildnerische Therapien, 2/ 2014. S. 71 – 81

2010 – 2012 Bildstörung – ein interaktives Zukunftsprojekt zwischen Studenten und Jugendlichen über Sichtweisen, Einsichten und Perspektiven in Kooperation mit der Clemens-August-Jugendklinik Neuenkirchen (gefördert von der Clemens-August-Stiftung)
> zum Buch

2008 – 2010 Dissertationsprojekt an der European Graduate School (EGS) bei Prof. Dr. Dr. Paolo Knill und Prof. Dr. Peter Petersen:
„Ästhetik therapeutischer Beziehungen – Therapie als ästhetische Praxis” (Prädikat: summa cum laude)
> zur Veröffentlichung

2008 – 2009 Leitung des Forschungsprojektes (mit Prof. Dr. C. Schulze):„Entwicklung integrativer Behandlungskonzepte von Kunsttherapie
und psychosomatischer Medizin: Evaluation des therapeutischen Interaktionskontextes kunsttherapeutischer Verfahren in der stationären Psychosomatik unter besonderer Berücksichtigung eines fokusgeleiteten Konzeptes” Ein Forschungsprojekt in Kooperation mit dem Krankenhaus Ginsterhof- Psychosomatische Klinik, Rosengarten (gefördert von der Arbeitsgruppe zur Förderung innovativer Projekte (AGIP) beim Land Niedersachsen)

2006 – 2009 Leitung des Forschungsprojektes „Bedeutungsdimensionen bildnerischen Gestaltens in Krisensituationen – Krankheitsbewältigung bei Krebs“ in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Peter Petersen und mit Unterstützung der Fachhochschule Ottersberg (gefördert von der Mahle-Stiftung und dem Paritätischen).
> zum Artikel in Zschr. für Musik-, Tanz- und Kunsttherapie, 21 (2)
> zum Buch “So möchte ich sein / Krankheitsbewältigung bei Krebs – Bilder aus der Kunsttherapie”

2005 – 2006 Leitung des Forschungsprojektes: “Berufsfeldspezifische Bedingungen der Kunsttherapie im klinischen Rahmen” in Kooperation mit dem Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke. (gefördert von der Arbeitsgruppe zur Förderung innovativer Projekte (AGIP) beim Land Niedersachsen)
> zum Abschlussbericht